header15.jpg

Neuigkeiten

Schülersprecher 1a

Auf der Klassensprecherversammlung wurden die neuen Schülersprecher für dieses Schuljahr gewählt. Die Wahl ergab folgende Ergebnisse:


1. Schülersprecher: Elias Haug
2. Schülersprecherin: Jette Laufer
3. Schülersprecher: André Rupp
4. Schülersprecher: Jonas Eisner (ab 28.06.2019)

Schaut doch mal im Menüpunkt "Personen" bei der SMV vorbei - dort stellen sich die neuen Schülersprecher vor!

Juniorwahl1a

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der 9. (w-Zweig), 10., 11., und 12. Klassen an der Juniorwahl zur bayerischen Landtagswahl teil.
Nachdem die Wahlberechtigten im Sozialkundeunterricht über den Wahlmodus informiert worden waren, konnten sie im eigens eingerichteten Wahllokal mit der benötigten Wahlbenachrichtigung ihre Stimme abgeben. Dabei nutzten insgesamt 93,3 % diese Gelegenheit.
Und so stimmten die Schülerinnen und Schüler des Vöhlin Gymnasiums ab:
Sieger des Direktmandats: Pflügl, Daniel (Bündnis 90/Die Grünen)
(gefolgt von: Yeow, David (SPD); Holetschek, Klaus (CSU); Zander, Christoph (FDP); Maier, Christoph (AfD);  Prof. Dr. Buchberger, Dieter Erwin (ÖDP); Moser Michael (Freie Wähler) und Kaufmann, Udo (Die Linke), Waibl, Magnus (Bayernpartei); Greif, Katharina (V-Partei3)
Bei der Zweitstimme entschieden sich die Schüler folgendermaßen:

Juniorwahl3 Ergebnis

 

 

Juniorwahl2a

Das landesweite Schulprojekt, das vom bayerischen Landtag und der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit organisiert wird, soll den Schülern die Möglichkeit bieten, den Wahlvorgang hautnah und detailgetreu nachzuerleben.

Austausch Budapest 4a

Seit 31 Jahren besteht der Schüleraustausch des Vöhlin-Gymnasiums mit dem Petöfi-Gymnasium in Budapest bereits, doch er ist keineswegs in die Jahre gekommen. Dies bemerkten auch die 20 Zehntklässler aus drei Klassen, die sich Anfang Oktober mit ihren Lehrkräften Frau Müller-Pollack und Herrn Karl auf den Weg in die ungarische Metropole machten.

Austausch Budapest 2a

Trotz der räumlichen Nähe und der Tatsache, dass Ungarn auch EU-Mitglied ist, stieß man immer wieder auf wirtschaftliche und kulturelle Unterschiede. Besonders augenfällig wurde dies für die Schüler bei den täglichen Aktivitäten in und um Budapest: Einerseits sahen sie eine moderne mitteleuropäische Stadt mit allen dazugehörigen Einkaufsmöglichkeiten und modernisierten Gebäuden, andererseits wurde an vielen Stellen deutlich, dass das Land und seine Menschen zum großen Teil eben noch nicht die für uns gewohnten "Standards" erreichen.
Ein Schwerpunkt bildete diesmal die Geschichte des Landes, die an vielen Stellen thematisiert wurde: Sei es beim Besuch auf Schloss Gödölö die K&K-Zeit, bei der Besichtigung des Felsenkrankenhauses der 2. Weltkrieg oder im Haus des Terrors bzw. im Denkmalpark die Zeit des Sozialismus.
Aber natürlich kamen auch die gemeinsamen Aktivitäten nicht zu kurz und es konnten sich erste Freundschaften entwickeln. Diese werden dann im Mai vertieft, denn dann geht’s von der Donaumetropole in die Maustadt.

Austausch Budapest 1a

Austausch Budapest 3a

Mülleimeraktion a

„Gib ihn mir, den Müll von dir!“ Diesen und ähnliche Sprüche kann man seit Freitag auf vielen orangefarbenen Mülleimern in Memmingen entdecken. Fünf der von 5.- und 6.Klässlern gestalteten Layouts konnten die Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt Memmingen und des Vöhlin-Gymnasiums, besonders überzeugen. Die Entwürfe wurden vervielfältigt und nun von der 7.Klasse Ethik auf die Mülleimer geklebt. Ziel des Projekts ist es, die Memminger Bürger anhand von Bildern und Sprüchen dazu aufzufordern, den Müll in den Mülleimer zu werfen und nicht auf den Boden.

Wir danken der Stadt Memmingen für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Projekts!

Mülleimeraktion 2 a

Mülleimeraktion 3a

Bild 1: Pressestelle Stadt Memmingen

Karibu am Vöhlin 1a

In der ersten Oktoberwoche waren die Schülerin Grace und die Fieldworkerin Epifania aus Tansania bei uns zu Gast. Epifania arbeitet als Betreuerin für das Hilfsprojekt MEWAIKI und Grace ist eine Halbwaise, die dank MEWAIKI eine weiterführende Schule besuchen kann. Unsere Schüler lernten, was "Herzlich willkommen" auf Kisuaheli heißt, nämlich "Karibu",  und konnten viele Fragen zum Alltag in Tansania stellen.
Wir sind dankbar für diese direkte Begegnung über die Kontinente hinweg!

Ausschnitt Orientierungstage 2018

 

Gleich zu Beginn des Schuljahres fuhren die 9. Klassen zu den Orientierungstagen nach Weißenhorn. In Spielen wurde die Teamfähigkeit der einzelnen Klassen auf die Probe gestellt. Wie bahnt man sich zum Beispiel den Weg durch ein quer durch den Raum gespanntes „Spinnennetz“? Nur gemeinsam konnte diese Aufgabe bewältigt werden. Neben spielerischen Übungen beschäftigten sich die Schüler in Kleingruppen auch mit ernsthaften Themen wie „Suchtverhalten“ oder „Sterben und Tod“.

Die Collage zeigt Eindrücke von den Orientierungstagen, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9nwf gesammelt haben:

 

Orientierungstage 2018 9.Klasse a

Neuigkeiten

Schülersprecher 1a

Auf der Klassensprecherversammlung wurden die neuen Schülersprecher für dieses Schuljahr gewählt. Die Wahl ergab folgende Ergebnisse:


1. Schülersprecher: Elias Haug
2. Schülersprecherin: Jette Laufer
3. Schülersprecher: André Rupp
4. Schülersprecher: Jonas Eisner (ab 28.06.2019)

Schaut doch mal im Menüpunkt "Personen" bei der SMV vorbei - dort stellen sich die neuen Schülersprecher vor!

Juniorwahl1a

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler der 9. (w-Zweig), 10., 11., und 12. Klassen an der Juniorwahl zur bayerischen Landtagswahl teil.
Nachdem die Wahlberechtigten im Sozialkundeunterricht über den Wahlmodus informiert worden waren, konnten sie im eigens eingerichteten Wahllokal mit der benötigten Wahlbenachrichtigung ihre Stimme abgeben. Dabei nutzten insgesamt 93,3 % diese Gelegenheit.
Und so stimmten die Schülerinnen und Schüler des Vöhlin Gymnasiums ab:
Sieger des Direktmandats: Pflügl, Daniel (Bündnis 90/Die Grünen)
(gefolgt von: Yeow, David (SPD); Holetschek, Klaus (CSU); Zander, Christoph (FDP); Maier, Christoph (AfD);  Prof. Dr. Buchberger, Dieter Erwin (ÖDP); Moser Michael (Freie Wähler) und Kaufmann, Udo (Die Linke), Waibl, Magnus (Bayernpartei); Greif, Katharina (V-Partei3)
Bei der Zweitstimme entschieden sich die Schüler folgendermaßen:

Juniorwahl3 Ergebnis

 

 

Juniorwahl2a

Das landesweite Schulprojekt, das vom bayerischen Landtag und der bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit organisiert wird, soll den Schülern die Möglichkeit bieten, den Wahlvorgang hautnah und detailgetreu nachzuerleben.

Austausch Budapest 4a

Seit 31 Jahren besteht der Schüleraustausch des Vöhlin-Gymnasiums mit dem Petöfi-Gymnasium in Budapest bereits, doch er ist keineswegs in die Jahre gekommen. Dies bemerkten auch die 20 Zehntklässler aus drei Klassen, die sich Anfang Oktober mit ihren Lehrkräften Frau Müller-Pollack und Herrn Karl auf den Weg in die ungarische Metropole machten.

Austausch Budapest 2a

Trotz der räumlichen Nähe und der Tatsache, dass Ungarn auch EU-Mitglied ist, stieß man immer wieder auf wirtschaftliche und kulturelle Unterschiede. Besonders augenfällig wurde dies für die Schüler bei den täglichen Aktivitäten in und um Budapest: Einerseits sahen sie eine moderne mitteleuropäische Stadt mit allen dazugehörigen Einkaufsmöglichkeiten und modernisierten Gebäuden, andererseits wurde an vielen Stellen deutlich, dass das Land und seine Menschen zum großen Teil eben noch nicht die für uns gewohnten "Standards" erreichen.
Ein Schwerpunkt bildete diesmal die Geschichte des Landes, die an vielen Stellen thematisiert wurde: Sei es beim Besuch auf Schloss Gödölö die K&K-Zeit, bei der Besichtigung des Felsenkrankenhauses der 2. Weltkrieg oder im Haus des Terrors bzw. im Denkmalpark die Zeit des Sozialismus.
Aber natürlich kamen auch die gemeinsamen Aktivitäten nicht zu kurz und es konnten sich erste Freundschaften entwickeln. Diese werden dann im Mai vertieft, denn dann geht’s von der Donaumetropole in die Maustadt.

Austausch Budapest 1a

Austausch Budapest 3a

Mülleimeraktion a

„Gib ihn mir, den Müll von dir!“ Diesen und ähnliche Sprüche kann man seit Freitag auf vielen orangefarbenen Mülleimern in Memmingen entdecken. Fünf der von 5.- und 6.Klässlern gestalteten Layouts konnten die Jury, bestehend aus Vertretern der Stadt Memmingen und des Vöhlin-Gymnasiums, besonders überzeugen. Die Entwürfe wurden vervielfältigt und nun von der 7.Klasse Ethik auf die Mülleimer geklebt. Ziel des Projekts ist es, die Memminger Bürger anhand von Bildern und Sprüchen dazu aufzufordern, den Müll in den Mülleimer zu werfen und nicht auf den Boden.

Wir danken der Stadt Memmingen für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung des Projekts!

Mülleimeraktion 2 a

Mülleimeraktion 3a

Bild 1: Pressestelle Stadt Memmingen

Karibu am Vöhlin 1a

In der ersten Oktoberwoche waren die Schülerin Grace und die Fieldworkerin Epifania aus Tansania bei uns zu Gast. Epifania arbeitet als Betreuerin für das Hilfsprojekt MEWAIKI und Grace ist eine Halbwaise, die dank MEWAIKI eine weiterführende Schule besuchen kann. Unsere Schüler lernten, was "Herzlich willkommen" auf Kisuaheli heißt, nämlich "Karibu",  und konnten viele Fragen zum Alltag in Tansania stellen.
Wir sind dankbar für diese direkte Begegnung über die Kontinente hinweg!

Ausschnitt Orientierungstage 2018

 

Gleich zu Beginn des Schuljahres fuhren die 9. Klassen zu den Orientierungstagen nach Weißenhorn. In Spielen wurde die Teamfähigkeit der einzelnen Klassen auf die Probe gestellt. Wie bahnt man sich zum Beispiel den Weg durch ein quer durch den Raum gespanntes „Spinnennetz“? Nur gemeinsam konnte diese Aufgabe bewältigt werden. Neben spielerischen Übungen beschäftigten sich die Schüler in Kleingruppen auch mit ernsthaften Themen wie „Suchtverhalten“ oder „Sterben und Tod“.

Die Collage zeigt Eindrücke von den Orientierungstagen, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9nwf gesammelt haben:

 

Orientierungstage 2018 9.Klasse a